Mixing: eine unbegrenzte Farbauswahl

Wir gehören zu den wenigen Bandbeschichtern in Europa, die ihre Farben im eigenen Werk herstellen. Dies ermöglicht es uns, eine unbegrenzte Anzahl von Farben über unsere gesamte Farbpalette anzubieten.

Mixing: eine unbegrenzte Farbauswahl

Wir gehören zu den wenigen Bandbeschichtern in Europa, die ihre Farben im eigenen Werk herstellen. Dies ermöglicht es uns, eine unbegrenzte Anzahl von Farben über unsere gesamte Farbpalette anzubieten. In unserer Mixing-Abteilung werden mehr als 60% der von uns verwendeten Farbchargen gemischt und abgetönt, die restlichen Lackchargen kommen von Lieferanten. In der heutigen Zeit, in der Engpässe und Lieferverzögerungen weit verbreitet sind, ist unser eigenes Farbmixingsystem ein großer Vorteil. Es bietet uns große Autonomie und ermöglicht es unseren Bedarf weitgehend zu decken.

Bereits 1993 investierte Metalcolor in eine eigene Farbmischanlage, was damals in Europa ein Novum war. Seitdem haben wir diesen Service für unsere Kunden kontinuierlich weiterentwickelt und können heute eine unbegrenzte Auswahl an Farbtönen anbieten.

Wir arbeiten mit rund 50 Komponenten, welche in zwei Arbeitsschritten zum Einsatz kommen: Die erste Etappe ist die Fassabfüllung, bei der die verschiedenen Bindemittel und Pigmente gemäß Rezeptur genau abgewogen und abgefüllt werden. In der zweiten Etappe folgt das Abstimmung des Farbtons, bei dem Farbton und Viskosität mit Hilfe einer Farbspektrometer-Software angepasst werden. Im Labor der Mixing-Abteilung wird die Farbe auf Aluminiumbleche aufgetragen und in einem Ofen eingebrannt. Dies erlaubt uns die Farbgeometrie zu messen und zu korrigieren. Außerdem werden Eigenschaften wie Dicke, Glanz, Vernetzung und Flexibilität der Beschichtung geprüft.

Wir bearbeiten auch Lacke, die wir von Lieferanten erhalten. Obwohl sie gebrauchsfertig sind, werden sie vorbereitet: Sie werden aufgerührt und dann auf ihre Viskosität hin überprüft und gegebenenfalls angepasst. Bei einigen Referenzen wird die Farbe überprüft, bevor sie an die Anlagen gehen.

Um alle Qualitätsparameter der Nasslackierung zu gewährleisten, werden sämtliche Farben maximal vier Stunden vor Arbeitsbeginn an die Beschichtungsanlagen geliefert, unabhängig davon, ob die Lacke aus dem eigenen Haus oder von Zulieferern stammen.

In der Mixingabteilung werden auch die Farbmustern für unsere Kunden hergestellt. Diese Arbeit entspricht fast einer Vollzeitstelle. „Es ist eine anspruchsvolle Arbeit“ sagt Shop Floor Manager David Feuvrier. „Die Rezeptur wird zwar mit einer speziellen Software erarbeitet, danach sind aber mehrere Anpassungen notwendig und dies erfordert viel Erfahrung und Know-how unserer Mitarbeiter. Die Herstellung eines Farbmusters dauert etwa 30 bis 90 Minuten, kann aber bei metallisierten Mehrschichtlackierungen mehrere Stunden beanspruchen. Letztes Jahr wurden für unsere Kunden 900Farbreferenzen davon über 300 neue Farbtöne zubereitet.“

2020 hat unser Labor rund 500 Tonnen Nasslack in mehr als 2000 Chargen hergestellt. Es wurden 700 verschiedene Farbtöne produziert, darunter 150 neue Referenzen, die mit unserer Spezialsoftware für Farbrezepturen entwickelt wurden. Dank einer einzigartigen Software sind wir in der Lage, Überschüsse zu recyclen. Laborleiter David Goutte dazu: „Rund 30 Tonnen Lackreste konnten wir 2020 auf diese Weise zurückgewinnen und in einen anderen Farbton umwandeln. Das ist doppelt interessant, denn es ist wirtschaftlich und reduziert gleichzeitig unsere Umweltbelastung.“

 

David Goutte
Laboratory Manager

ID: 370